Navigation: Reiseangebot > Momiji Premium




Wenn der November das ganze Land in ein Farbenmeer von Tiefrot, Goldgelb und leuchtendem Orange taucht, wollen wir Sie einladen, uns in das Land der aufgehenden Sonne zu begleiten. Erleben Sie das Momijigari, den Herbstausflug, um das bunte Laub zu bestaunen und genießen Sie Traditionen und lokale Köstlichkeiten der alten Kaiserstadt Kyôto in dieser kulturell anspruchsvollen, 15-tägigen Reise.

Highlight wird die Übernachtung in einer typischen Tempelherberge am heiligen Berg Kôyasan sein.

Komfort:
Saisonal:
Traditionen:
Moderne:
Entspannung:
Geschichte:
Aktivitäten:





Reisedaten 2018: 15.11. - 29.11.2018
Klassische Reise mit dem Besten an herbstlichem Japan, Highlight: Tempelübernachtung
Tôkyô, Kyôto, Kôyasan, Ausflüge nach Miyajima und Matsushima
12 Übernachtungen im Hotel (westl.),
1 Tempelübernachtung
vglb. 3+ Sterne
Übernachtung mit Frühstück
max. 10 Teilnehmer
inkl. Transport
inkl. Eintrittspreise
inkl. Hin- und Rückflug
Individuelle Betreuuung durch die kokoro-Reisebegleitung während der Reise


Unsere Premium-Herbstreise "Momiji Premium" bietet, ähnlich wie unsere Kirschblütentour "Sakura Premium" ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm mit allen Highlights Japans. Wir sehen Moderne und Großstadt aber auch Traditionen und Geschichte in diesem ausgewogenen Programm. Wir starten in Tôkyô und beenden unsere Reise in Kyôto, dem Sitz des Kaiserhauses. In Tagesausflügen sehen wir dann einige der schönsten Orte ausserhalb unserer Stationen.
Als wirklich absolutes Highlight wird Sie eine Übernachtung in einer Tempelherberge am heiligen Berg Kôyasan mit Sicherheit begeistern!




Unser Herbstreise "Momiji Premium" beinhaltet - wie alle unsere Reisen - die unten aufgeführten Leistungen. Für Ausflüge und Führungen im Rahmen unseres Programms gibt es keine Extrakosten. So bleibt alles übersichtlich und einfach. Sie reisen bequem in einer sehr angenehmen kleinen Gruppe von maximal 10 Teilnehmern und genießen die Reiseleitung durch unsere Experten.

Die genauen Tagesabläufe, die Details der Reise sowie Leistungen, Teilnehmerzahlen und Preise, finden Sie weiter unten.

Tag 1 – Abflug
Im schon etwas grauen, spätherbstlichen Deutschland startet die Reise ins wunderschöne Japan.

Tag 2 – Ankunft in Tôkyô
Nach der Ankunft in Japan und der Begrüßung aller, fahren wir in die Stadt. Bei einem ersten Spaziergang im Stadtteil Asakusa machen wir uns mit der Gruppe und mit Land und Leuten bekannt.

Tag 3 – Tôkyô: Stadt der Gegensätze
Der heutige Tag soll uns Tôkyôs unterschiedlichste Facetten aufzeigen. Wir besteigen ganz in der Nähe unseres Hotels ein Boot und genießen die große Metropole vom Wasser aus. Unser Boot wird dann auf der künstlichen Insel Odaiba anlegen, die in den 90er Jahren aufgeschüttet wurde. Hier machen wir eine ausführliche Pause zum Erkunden, Shoppen und Schlemmen. Hier findet sich für jeden Geschmack das Richtige: Wem die quirligen Shoppingzentren zu bunt sind, der kann im nahegelegen Park am Wasser einen ruhigen Spaziergang unternehmen und die Skyline der City vom Wasser aus bestaunen. Mit der Einschienenbahn geht es dann zurück über die berühmte Tôkyôter Rainbow Bridge, ehe wir am Nachmittag am Zôjôji Halt machen. Der Tempel inmitten der Stadt bietet dem Großstädter Ruhe und Entspannung, und auch wir wollen uns von der einmaligen Atmosphäre verzaubern lassen.

Tag 4 – Von Edo nach Tôkyô
Am Morgen besichtigen wir das Edo-Tokyo Museum. Unsere Gäste können hier nun selbst entscheiden, wie lang der Besuch im Museum sein wird, denn der Nachmittag soll Ihnen zur freien Verfügung stehen.

Tag 5 – Sushi zum Frühstück
Nein, wir werden nicht direkt Sushi zum Frühstück essen, doch wer möchte, kann mit uns an diesem Morgen zum weltberühmten Tôkyôter Fischmarkt aufbrechen und die zahllosen Arten Meerestiere, Fische und Obst bestaunen, die dort täglich angeboten werden. Auch der bei der weltberühmten Thunfischauktion verkaufte Thunfisch kann in einem der Restaurants ganz in der Nähe quasi fangfrisch als Sushi oder Sashimi probiert werden.
Am Nachmittag wollen wir uns dann in Tôkyôs Szenevierteln ein wenig näher umsehen und das aufregende Metropolenleben kennenlernen. Wir machen uns nach Shibuya auf und mischen uns unter die unzähligen Passanten an der wohl belebtesten Kreuzung Japans. Unweit der Kreuzung wacht die Statue des treuen Hundes Hachiko über das rege Treiben und dient den jungen Leuten als beliebter Treffpunkt. Unser nächster Stopp wird das Viertel um Shinjuku sein. Hier steht auch Tôkyôs Rathaus, von dessen 45. Stock wir einen herrlichen Blick auf die abendliche Skyline der Metropole bekommen.

Tag 6 – Matsushima, eine der "drei Ansichten Japans"
Heute soll wieder ein kleiner Tagesausflug auf unserem Programm stehen. Gute zwei Stunden Richtung Norden liegt eine der "drei Ansichten Japans", die Bucht von Matsushima. Beim Tsunami 2011 wurde sie zum größten Teil verschont und so wartet heute ein wahres Kleinod japanischer Küstenlandschaft auf uns. Schon Matsuo Bashô inspirierten die 260 kleinen, kieferbewachsenen Inseln zu diversen Gedichten. Wir starten etwas südlich im schönen Fischerdörfchen Shiogama und machen eine Bootstour durch und an den Inseln vorbei. In Matsushima Dorf angekommen, machen wir dann ein Päuschen bei einem Schluck Grüntee von der Veranda des Teehauses des Daimyô Date Masamune. Weitere Sehenswürdigkeiten hier sind der Zuiganji Tempel und die drei Inseln, die man betreten kann.

Tag 7 – Der Kaiserpalast
Wir starten bei einem Spaziergang im wunderschönen Garten des Kaiserpalastes, ehe es am Nachmittag weiter zum Meiji Schrein geht, dem Schrein für den verstorbenen Kaiser Meiji (1868-1912) und seiner Frau. Hier in den erholsam ruhigen Yoyogi Park kommen viele Besucher, um zu beten, zu spazieren oder sich Glücksbringer zu kaufen. Vielleicht haben wir auch Glück und können ein traditionelles Hochzeitpaar oder gar Kinder im traditionellen Kimono zum Shichi-Go-San Fest sehen, welches jährlich im November stattfindet.

Tag 8 – Kôyasan, der heilige Berg
Nach so viel aufregender Metropole, soll uns ein wenig Erholung auf dem heiligen Berg Kôyasan gegönnt sein. Wir werden früh aufbrechen und zum Kôyasan durchfahren. Im kleinen Dörfchen am heiligen Berg reiht sich eine Tempelherberge an die Nächste. Hier können wir in stimmiger Atmosphäre buddhistische Praktiken erleben. Inmitten eines eindrucksvollen Zedernwalds befindet sich die Begräbnisstätte von Shôgunen und Kaisern: Oku no In. Anschließend werden wir am Abend in unserer Tempelherberge empfangen, wo die Mönche für uns ein buddhistisches Mahl kochen werden. Sie sind ebenfalls eingeladen, beim Morgengebet oder Rezitierstunden dabei zu sein.

Tag 9 – Kyôto
Wer kein Langschläfer ist, hat in der Tempelherberge die Chance, bei morgendlichen Rezitierstunden dabei zu sein oder beim Morgengebet. Anschließend gibt es das buddhistische Frühstück, ehe wir noch einen Rundgang auf dem Berg machen. Erst gegen Mittag geht es dann weiter nach Kyôto, unserem nächsten Stopp auf unserer Reise.

Tag 10 – Kyôtos historische Gassen
Heute machen wir einen Spaziergang durch Kyôtos historische Altstadt im Higashiyama Bezirk. Wir starten ganz in der Nähe unseres Hotels am Yasaka Schrein. Weiter geht es durch die winzige Gasse "Nene no Michi", für uns einer der absolut sehenswertesten Orte in Kyôto. Durch die schmale Gasse und auch die Hügel Ninenzaka und Sannenzaka weht noch ein Hauch vergangener Zeit, in der hier Kaufleute und Geishas durch die Straßen wandelten. Vielleicht haben wir aber auch Glück und können eine der vielen Maikos beobachten, die in einer Rikscha durch den Bezirk gezogen werden. Anschließend bestaunen wir dann die gewaltige Holzterrasse des Kiyomizudera, die als eine der größten Holzkonstruktionen Japans gilt. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick über den Higashiyama Bezirk zur herbstlichen Jahreszeit.

Tag 11 – Arashiyama
Früh am Vormittag machen wir uns nach Westen auf, um hier einen einmaligen Blick über das herbstliche Flusstal des Hozu Flusses bei einem Spaziergang über die romantische Togetsukyô Brücke, wie schon die höfischen Adligen um das 11. Jahrhundert es taten, um die herbstlichen Farben des dahinterliegenden Tals zu betrachten. Nach einer kurzen Pause werden wir uns dem großen Tenryûji Tempel zuwenden, einem der großen 5 Zen-Tempel Kyôtos. Der Legende nach verdankt der Tempel seinen Namen "Himmelsdrachen-Tempel" einem goldenen Drachen, der aus dem Fluss emporgestiegen sein soll. Hinter dem Garten des Tenryûji befindet sich ein immergrüner Bambushain, der auch im Herbst in Verbindung mit dem goldenen Herbstlaub ein wunderschönes Bild bietet.

Tag 12 – Die drei schönsten Ansichten: Miyajima
Heute machen wir wieder einen Tagesausflug. In circa 3 Stunden erreichen wir Miyajima, eine heilige Insel in der Nähe von Hiroshima. Hier finden wir eins der wohl bekanntesten Wahrzeichen Japans: den Itsukushima-Schrein mit seinem riesigen, im Wasser stehenden roten Tor. Der auf einer kleinen Insel stehende Schrein zählt ebenso wie Matsushima zu den "drei schönsten Ansichten Japans" und bietet wohl das beliebteste Fotomotiv. Bei Ebbe ist es sogar möglich zum Tor zu laufen und bei Flut schwebt es förmlich im Wasser. Aber nicht nur der Schrein ist sehenswert, weiter oben am Berg Misen finden wir einen wunderschönen Tempel, den Daishôin. Er gilt als einer der schönsten Momiji-Spots überhaupt. Hier haben wir die Möglichkeit, die Insel nach eigenen Vorstellungen zu erkunden.

Tag 13 – Tausend Tore
Wer von den roten Toren, den Torii, noch nicht genug bekommen kann, der wird heute voll auf seine Kosten kommen. Wir begeben uns ins südliche Kyôto zum Fushimi Inari Schrein. Viele werden ihn kennen, denn er ist berühmt für seine unzähligen Torii, die den Weg den Berg hinauf säumen. Die Tore zeigen den Besuchern und Gläubigen den Weg den Berg hinauf, wo weitere kleine Schreine im Wald schlummern. Inmitten des bunten Herbstlaubes bietet sich von weiter oben auch eine herrliche Aussicht auf die alte Kaiserstadt. Nicht nur die Anzahl der Tore scheint endlos, sondern auch die Anzahl der tief im Waldesinneren verborgenen kleinen Schreine. Von weiter oben wird der Besucher mit einer herrlichen Aussicht auf die alte Kaiserstadt belohnt. Nach einer Pause besichtigen wir am Nachmittag die Halle Sanjûsangendô mit ihren 1001 äußerst detailreichen goldenen Statuen des "tausendarmigen" Bodhisattvas Avalokiteshvara.

Tag 14 – Der Philosophenweg
Im Osten der Stadt gelegen ist der sogenannte Philosophenweg, eine nette Route für Spaziergänge an einem kleinen Bachlauf, gesäumt von vielen Ahornbäumen und kleinen Tempelchen. Beginnen werden wir unseren Tag jedoch im Ginkakuji, dem sogenannten "Silberpavillon". Auf dem Gelände des Tempels befindet sich nicht nur der Silberne Pavillon, sondern auch ein umfangreicher, wunderschön angelegter Landschaftsgarten mit herrlichen Momiji und ein fast schon exzentrisch anmutender Zen-Steingarten. Nach ausreichend Zeit zum Erkunden führt uns der Philosophenweg am Ende zu einem Aquädukt westlicher Bauart auf dem Gelände des Nanzenji Tempels. Hier werden wir ebenfalls den Tempel und sein gewaltiges Eingangstor besichtigen.

Tag 15 – Abreise
Leider müssen Nippon Auf Wiedersehen sagen. Wir fliegen wieder zurück nach Deutschland.









Reiseverlauf


Tag 1
Abflug aus Deutschland
Tag 2
Ankunft in Tôkyô – Einchecken – Kennenlernen – Spaziergang durch Asakusa
Tag 3
Sensôji Tempel – Bootstour nach Odaiba – Zôjôji Tempel
Tag 4
Edo-Tokyo Museum - Freizeit
Tag 5
Fischmarkt Tsukiji – Shibuya – Shinjuku Spaziergang – Rathaus Shinjuku
Tag 6
Ausflug nach Matsushima – Bootstour durch Küstenlandschaft – Tee im Kanrantei Teehaus – Zuiganji Tempel – Oshima Inselbesuch
Tag 7
Kaiserpalast – Palastgärten – Meiji Schrein
Tag 8
Weiterfahrt zum Kôyasan: Oku no In Begräbnisstätte – Kongôbuji Tempel – Garan – Daimon Tor - Tempelübernachtung
Tag 9
Kôyasan - Weiterfahrt nach Kyôto
Tag 10
Yasaka Schrein – Nene no Michi Pfad– Ninenzaka & Sannenzaka – Chawanzaka (Teeschalenhügel) – Kiyomizudera Tempel
Tag 11
Arashiyama: Togetsukyô Brücke – Tenryûji Tempel – Bambushain
Tag 12
Miyajima Tagesausflug: Itsukushima Schrein – Inselrundgang
Tag 13
Fushimi Inari Schrein – Sanjûsangendô Halle – Vorführung in Gion Corner
Tag 14
Ginkakuji Tempel– Philosophenweg – Nanzenji Tempel – Aquädukt
Tag 15
Abreise

* Änderungen vorbehalten


Reisedaten
23.11. - 7.12.2017
* Jetzt schon rechtzeitig für 2018 anmelden!

15.11. - 29.11.2018
* Noch Plätze verfügbar! Rückmeldung bis 15.9.2018

Auch als Individualreise buchbar.

Verlängerung oder Verkürzung bei Anschluss an die Gruppe möglich.

Leistungen



Teilnehmeranzahl
max. 10 Personen, mind. 7 Personen
Flug
Hin- & Rückflug Deutschland – Japan
Frankfurt – Tôkyô & zurück, Economy Class, inkl. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren
(Nach Möglichkeit Direktflug, unter Umständen +1 Stopp)
Zubuchbar
Zug zum Flug (Deutsche Bahn, 2.Klasse): 58€
Zubringerflug (Economy Class, Ab Deutschland): 150€
Upgrade auf Economy Plus und Business-Class möglich, bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig
Übernachtungen
6 Übernachtungen Tôkyô im gut gelegenen, westl. Hotel (vglb. 3+ Sterne)
6 Übernachtungen Kyôto im zentral gelegenen, westl. Hotel (vglb. 3+ Sterne)
Übernachtung mit Frühstück, Twin-Zimmer
1 Übernachtung in Tempelherberge (Japanischer Stil), 2 traditionelle Mahlzeiten inkl.
Einzelzimmerzuschlag, falls gewünscht: 1299€
Transport
S-Bahn, U-Bahn, Bus, Yurikamome, Wasserbus, Boot, Standseilbahn (Kôyasan), Regionalbahn, Fähre (Miyajima) und Shinkansen im Rahmen des Programms
Besichtigungen (freier Eintritt)
Spaziergang Asakusa, Sensôji Tempel, Zôjôji Tempel, Fischmarkt Tsukiji, Shibuya Spaziergang, Shinjuku Spaziergang, Rathaus Shinjuku, Kaiserpalast Tôkyô, Palastgärten, Meiji Schrein, Yasaka Schrein, Nene no Michi Pfad, Ninenzaka & Sannenzaka historische Altstadt, Chawanzaka (Teeschalenhügel), Togetsukyô Brücke, Bambushain Arashiyama, Miyajima Inselrundgang, Daishôin, Fushimi Inari Schrein, Philosophenweg, Aquädukt, Oku no In, Daimon Tor
Eintritt
Bootstour nach Odaiba, Bootstour durch Matsushimas Küstenlandschaft, Kanrantei Teehaus, Zuiganji Tempel, Oshima Insel, Edo-Tôkyô Museum, Kiyomizudera Tempel, Tenryûji Tempel, Itsukushima Schrein, Sanjûsangendô Halle, Ginkakuji Tempel, Nanzenji Tempel, Tanz- und Kunstvorführung Gion Corner, Kongôbuji Tempel, Garan
Extras
Shôjin Ryôri (vegetarisch/buddhistisches Mahl) in Tempelherberge am Kôyasan
Gepäcktransfer (Flughafen – Hotel, Hotel – Hotel, Hotel – Flughafen)
Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbeteiligung
von Sekur TravelCard Reiseversicherung (Stand 11/2014) bis 3000€ Reisepreis: 175€, bis 4000€ Reisepreis: 255€, bis 5000€ Reisepreis: 299€
Kokoro-Reiseleitung
Während der Reisezeit wird die Gruppe von einer/m unserer Kokoro-Japanexperten begleitet und betreut. Wir buchen keine zusätzlichen örtlichen Reiseleiter. Die Gruppe hat einen Ansprechpartner für die gesamte Reise und wird so optimal betreut. Auf individuelle Wünsche und Tipps zur Abendgestaltung etc. können wir so besser eingehen und Ihnen die perfekte Japanreise ermöglichen.
Informationsmaterial

Das Kleingedruckte


Plätze 2018


10

Gesamt

0

Angemeldet

0

Interessenten

10

Frei





Der Preis

Unsere Reise "Momiji Premium" Reise beinhaltet die beschriebenen Reiseleistungen. Begleitet von der professionellen Betreuung und Leitung durch unsere Japanexperten.




Reisen mit kokoro

Neugierig geworden? Lesen Sie hier einige Reiseberichte unserer Reisen, um einen kleinen Einblick zu gewinnen, wie eine Reise mit kokoro aussieht.

Oder bei weiteren Fragen zu unserer "Fragen&Antworten" Rubrik.



Das Kleingedruckte

Vor der Buchung unablässig: unsere Reisebedingungen. Als Download in PDF-Format oder online.

Bei weiteren Fragen stehen wir auch gerne zur Verfügung. Auch bei eventuellen Extrawünschen oder Zusatzoptionen können Sie uns gern kontaktieren. Zum Kontakt-Formular.




Momiji Premium

15 Tage Herbstzauber in Japan, 4499€